Bild: Alexander Stahl

Thomas Kutschaty zu Besuch in Düren

Unser zukünftiger Ministerpräsident Thomas Kutschaty war heute zu Besuch im Kreis Düren. Seine Tour begann morgens mit meinem Kollegen Max Dichant im vom Hochwasser betroffenen Gebiet im Südkreis des WK 12 in Schleiden.

Gegen Mittag stand ein gemeinsamer Betriebsbesuch beim Autozulieferer Neapco Europe (ehemaliges Ford Werk) auf dem Programm. Der zuständige Betriebsratsvorsitzende Jürgen Müller zeigte uns zusammen mit der Geschäftsleitung mehrere zukunftsorientierte Ideen auf, um den Standort Düren mit weiteren hunderten gut bezahlten Industriearbeitsarbeitsplätzen zu sichern. Diese Anregungen haben wir mit in unseren Rucksack für den Düsseldorfer Landtag gepackt.

Weiter ging die Fahrt zum Tagebau Hambach zu einem Betriebsrätetreffen der Tagebaue Hambach, Inden und des Kraftwerks Weisweiler sowie dessen Vertretung der IG BCE und dem Leiter Regionalbüro Revierwende. Bei einem intensiven zweistündigen Gespräch wurde deutlich, dass die ambitionierten Ziele für den Strukturwandel eine echte Herausforderung für die neue Landesregierung sein werden, die es jetzt auch anzupacken gilt.